Hardware Reports - Der Hardware auf der Spur
Testberichte Artikel AnleitungenPartnermeldungen

Anleitung: Einbau einer Grafikkarte

Rubrik: Grafikkarten | Autor: Philipp Guttmann | 07.09.2010
Die folgende Anleitung zeigt, wie man eine Grafikkarte einbaut und anschließt.

Video

Textanleitung

Vorbereitung

Der Computer muss ausgeschaltet sein. Als Vorbereitung ist es notwendig, die Seitenwände vom Gehäuse abzunehmen. Dazu schraubt man jeweils die entsprechenden zwei Schrauben an der Gehäuserückseite ab und entfernt anschließend die Seitenwände, damit freier Handlungsspielraum zum Einbau der Grafikkarte besteht. Dabei sollte das Gehäuse auf der Seite liegen.

PCI-E-Steckplatz finden

Als erstes muss der PCI-Express-Steckplatz (siehe Bild) gefunden werden. Dieser ist meist andersfarbig als die grau-weißen PCI-Steckplätze und lässt sich auch daran erkennen, dass er länger ist.

Grafikkarte einjustieren

Nachdem man den richtigen Steckplatz identifiziert hat, muss man die Grafikkarte langsam mit den Steckkontakten über den PCI-E-Steckplatz einjustieren, bis die Steckkontakte (siehe Bild) leicht im Steckplatz stecken.

Grafikkarte in den Steckplatz stecken

Nachdem die Grafikkarte nun über dem Steckplatz justiert ist, muss diese nur noch mit beiden Händen behutsam in diesen drücken.

Grafikkarten-Slotblenden festschrauben

Um für noch mehr Sicherheit und Stabilität zu sorgen, muss man die Steckplatzblende der Grafikkarte mit den entsprechenden Schrauben (siehe Gebrauchsanleitung) festschrauben.

PCI-E-Stromkabel anschließen (falls erforderlich)

Als letztes muss man die Grafikkarte, sofern erforderlich, mit Strom versorgen. Dazu muss man sich die vom Netzteil kommenden Kabel betrachten und eines mit 6-Pins (siehe Bild) finden. Dieses ist das richtige zum Anschließen an die Buchse der Grafikkarte. Falls man eine Grafikkarte mit mehr Leistungsverbrauch hat, muss man eventuell noch ein 8-Pin-Stromkabel zusätzlich anschließen.

Treiber installieren

Um die Grafikkarte voll nutzen zu können, benötigt sie Treiber. Primär ist der Grafikkartentreiber des Grafikkartenherstellers von wichtiger Bedeutung. Diesen kann man sich hier herunterladen: ATI Catalyst Treiber für ATI Grafikkarten oder Nvidia Treiber für Nvidia Geforce Grafikkarten.

Weiterhin ist auch eine installierte Version von DirectX von Nöten. Diese ist bei Windows Vista und Windows 7 bereits integriert. Sofern man ein Nutzer von Windows XP ist, findet man die neueste Version von DirectX 9 hier zum Herunterladen: DirectX 9 (vom Juli 2010) auf Chip.de.

Nachbereitung

Zum Schluss überprüft man, ob alles richtig montiert wurde. Danach bringt man die Seitenwände wieder an und kann die Grafikkarte in Betrieb nehmen.
ImpressumPartnerseitenPartnerfirmen
Website Version 4.0 | Copyright © Hardware Reports, 2010-2014