Hardware Reports - Der Hardware auf der Spur
Testberichte Artikel Anleitungen

Artikel: Kaufempfehlung für Grafikkarten - Ratgeber 2014

Stand: 03.03.2014
Rubrik: Grafikkarten • Autor: Philipp Guttmann • 18.10.2013
Dieser Artikel soll bei der Entscheidung zum Kauf einer Grafikkarte helfen. Im Folgenden werden jeweils AMD- und Nvidia-Grafikkarten mit ähnlicher Leistung nach Preisbereichen gestaffelt vorgestellt. In Klammern findet man die günstigen Preise der Grafikkarten in Shops wieder. Dahinter wird mit "Pos. [Nr]" die Position in den Grafikkarten-Charts von Hardware-Infos angegeben. Klickt man auf die Grafikkartenbezeichnungen, gelangt man zum Geizhals-Preisvergleich.

Grafikkarten nach Preisbereichen

bis 80 Euro

Den Preisbereich bis 80 Euro beherrscht die AMD Radeon HD 7770 Ghz Edition mit einem niedrigen Preis und einer rund 16 Prozent schnelleren Leistung als die Nvidia GeForce GTX 650. Die Leistungsaufnahme ist wegen der höheren Leistung rund 10 Prozent größer.

bis 100 Euro

Die AMD Radeon R7 260X ist rund 5 Prozent schneller als der preismäßige Konkurrenz in Form der Nvidia GeForce GTX 750. Dagegen verbraucht die AMD Radeon R7 260X jedoch mehr Energie als die Nvidia GeForce GTX 750.

bis 125 Euro

Die AMD Radeon HD 7850 verbraucht etwa 30% mehr Energie als die Nvidia GeForce GTX 750 Ti. Leistungsmäßig ist die AMD Radeon HD 7850 rund 5 Prozent schneller als die Nvidia GeForce GTX 750 Ti.

bis 150 Euro

Die AMD Radeon R9 270 und die Nvidia GeForce GTX 660 sind in etwa gleich schnell und haben auch fast denselben Stromverbrauch. Beide Modelle sind sich eben­bür­tig.

bis 200 Euro

Zwar ist die GeForce GTX 760 etwa 4 Prozent schneller als die AMD Radeon R9 270X, jedoch kämpft AMD mit den Preis um die Gunst des Käufers. So ist die AMD Radeon R9 270X rund 40 Euro günstiger als das Nvidia-Modell GeForce GTX 760.

bis 300 Euro

Die Nvidia GeForce GTX 770 ist etwa gleich schnell wie die AMD Radeon R9 280X. Auch preislich halten sich beide Grafikkarten die Waage. Dafür ist die Nvidia GeForce GTX 770 jedoch rund 15 Prozent sparsamer im Verbrauch als die AMD Radeon R9 280X.

bis 500 Euro

Im Preisbereich bis 500 Euro tritt AMD mit der Radeon R9 290 an. Diese ist gleich schnell wie die preislich teurere Nvidia GeForce GTX 780, verbraucht jedoch rund 26 Prozent mehr Energie als die Nvidia GeForce GTX 780. Dieser Mehrverbrauch - bedingt durch hohen Takt - sorgt für eine höhere Abwärme und letztlich auch für eine lautere Kühlung. Wer seine Präferenzen auf diese Bereiche legt, sollte sich besser an die teurere Alternative aus dem Hause Nvidia halten.

Daneben wartet AMD auch noch mit der Radeon R9 290X auf, die rund 6 Prozent schneller als die GeForce GTX 780 ist, 17 Prozent mehr Energie als diese verbraucht und rund 20 Euro teurer ist. In der Hinsicht ist die Radeon R9 290X trotz höherer Leistungsfähigkeit sparsamer als der hauseigene Konkurrent in Form der Radeon R9 290, kostet jedoch auch mehr als 100 Euro mehr.

ab 500 Euro

Im Preisbereich ab 500 Euro ist Nvidia mit der GeForce GTX 780 Ti der leistungsmäßige Platzhirsch. Die GTX 780 Ti ist rund 14 Prozent schneller als die AMD Radeon R9 290X und 20 Prozent schneller als der hauseigene Ableger GeForce GTX 780. Dabei verbraucht sie ein paar Watt mehr als das langsamere AMD-Modell. Wer auf größte Leistung Wert legt, der kommt an der Nvidia GeForce GTX 780 Ti nicht vorbei.

Noch Fragen?

Diese Auflistung sollte einen groben Überblick über die derzeitige Grafikkarten-Landschaft geben. Bei allgemeinen Fragen zu Grafikkarten bietet sich der Artikel Die Grafikkarte auf Hardware Repors an. Ansonsten stehen wir bei Fragen zum Kauf einer Grafikkarte jederzeit zur Verfügung.
StartseiteDatenschutzImpressum
Hardware Reports, 2010 - 2015, CC BY-SA 4.0